Apl. Prof. Dr. Olaf Leiße

Leiter des Arbeitsbereichs Europäische Studien
Olaf Leiße, apl. Prof. Dr.
Mitarbeiterbild Olaf Leiße
Telefon
+49 3641 9-45454
Raum 453
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Zur Person Inhalt einblenden

Vita / Akademische Laufbahn

  •  seit Juli 2014 Außerplanmäßiger Professor für Europäische Studien
  •  seit 2007 Vertretung der Professur für Europäische Studien
  • Privatdozent an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt
  • 2007: Habilitation
  • 1999 – 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen der Universität Erfurt
  • Lehrbeauftragter an der Universität Jena, der Pädagogischen Hochschule Erfurt sowie an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Gotha
  • 1998: Promotion im Fach Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin
  • 1995 – 1997: Studium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
  • 1987 – 1993: Studium der Philosophie, Psychologie und Soziologie an der Universität Düsseldorf und an der Freien Universität Berlin
Forschungsschwerpunkte Inhalt einblenden
  • Europäisierung und Transformation in Südosteuropa
  • Governance und Wandel nationaler Staatlichkeit in der Europäischen Union
  • Staatlichkeit, Staatszerfall und Staatenbildung insbesondere in Afrika
  • Vergleichende Föderalismusforschung
Publikationen Inhalt einblenden

(Auswahl)

Bücher und Sammelbände:

  • Politik und Gesellschaft im Kaukasus. Eine unruhige Region zwischen Tradition und Transformation, Wiesbaden: Springer VS 2019.
  • Die Europäische Union für dummies, Weinheim: Wiley 2019.
  • Religious Minorities in Turkey: Alevi, Armenians, Assyrians and the Struggle to Desecuritize Religious Freedom (mit Mehmet Bardakci, Christoph Giesel, Annette Freyberg-Inan,), Basingstoke: Palgrave 2017.
  • Growing Together, Growing Apart: Turkey and the European Union Today (mit Mehmet Bardakçı, Annette Freyberg-Inan), Baden-Baden: Nomos 2016.
  • Die Türkei im Wandel. Innen- und außenpolitische Dynamiken, Baden-Baden: Nomos 2013.
  • Die Republik Kosovo - Der jüngste Staat Europas. Eine politische Bestandsaufnahme seit der Unabhängigkeitserklärung, Baden-Baden: Nomos 2013. (mit M. Roth und Chr. Gesellmann)
  • Der Untergang des österreichischen Imperiums. Otto Bauer und die Nationalitätenfrage in der Habsburger Monarchie, Marburg: tectum 2012.
  • Die Europäische Union nach dem Vertrag von Lissabon, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010.
  • Governance in Europa. Politikformen im Mehrebenensystem, Berlin: Logos-Verlag 2010.
  • Die Beziehungen der Europäischen Union mit Osteuropa. Energie – Sicherheit – Stabilität, Berlin: Logos-Verlag 2010.
  • Die Beziehungen der Europäischen Union mit Südosteuropa. Frieden – Sicherheit – Integration, Berlin: Logos-Verlag 2010.
  • Europa zwischen Nationalstaat und Integration, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2009.
  • Politik in Ostafrika. Zwischen Staatszerfall und Konsolidierung, Frankfurt/Main: Peter Lang 2007. (mit Melha Rout Biel)

Artikel und Buchbeiträge

  • Europäische Identität und öffentliche Meinung, in: Peter Becker; Barbara Lippert (Hrsg.): Handbuch Europäische Union, Band 1, Wiesbaden: Springer 2020, S. 217-234.
  • Wie europäisch sind Europawahlen? Eine Analyse anlässlich der Europawahl 2019, in: Murat Önsoy; Mutlu Er (Hrsg.): Türkisch-Deutsche Studien, Band I: Beiträge aus den Sozialwissenschaften, Ankara: nobel 2020, S. 81-98.
  • Is the EU relevant for Europeanization? Some findings in non-EU-member states, in: Journal of Conflict and Integration, Vol. 3, No. 1, 2019, S. 46-74.
  • Extern induzierter Wandel im Südkaukasus – zur Konzeptionalisierung von Europäisierung in einer heterogenen Region, in: Integration, 4, 2018, S. 301-316.
  • Politisches Überleben im simulierten Föderalismus: die Republik Burjatien in Russland, in: Jahrbuch des Föderalismus 2018, herausgegeben vom Europäischen Zentrum für Föderalismusforschung, Tübingen, Baden-Baden: Nomos 2018, S. 297-308.
  • Mission Unaccomplished: Turkey after Erdogan’s Referendum, in: Institute for Peace and Security Policy at the University of Hamburg/IFSH (Hrsg.): OSCE Yearbook 2017, Baden-Baden: Nomos 2018, S. 67-78.
  • „Südsudan“, in: Wolfgang Gieler; Markus Porsche-Ludwig (Hrsg.): Der Nahe und Mittlere Osten – Ein Staatenlexikon, 2. Aufl., Frankfurt/Main: Lang 2017, S. 321-336.
  • Integriert, toleriert, diskriminiert – Zur Selbstverortung der Minderheiten in der Türkei, in: Südosteuropa Mitteilungen, Nr. 4, 2016, S. 44-61.
  • Südkorea und die EU: Die europäische Finanzkrise aus asiatischer Sicht, in: Asien. The German Journal on Contemporary Asia, Nr. 133, 2014, S. 101-108. (mit Sang-tu Ko)
  • Das Ende aller Visionen? Zur Bedeutung von Leitbildern im europäischen Integrationsprozess in Krisenzeiten, in: Annegret Eppler / Henrik Scheller (Hrsg.): Zur Konzeptualisierung europäischer Desintegration. Zug- und Gegenkräfte im europäischen Integrationsprozess, Baden-Baden: Nomos 2013, S. 139-162. (mit Michaela Boháčiková)
  • Die Europäisierung der Nationalstaaten, in: Florian T. Furtak; Bernd Groß (Hrsg.): Lernziel Europa. Integrationsfelder und –prozesse, Frankfurt/Main: Lang 2012, S. 39-64.
  • Verwerfungen und Perspektiven Südosteuropas im Prozess der EU-Erweiterung, in: Bálint Balla / Wolfgang Dahmen / Anton Sterbling (Hrsg.): Korruption, soziales Vertrauen und politische Verwerfungen: Unter besonderer Berücksichtigung südosteuropäischer Gesellschaften. Beiträge zur Osteuropaforschung, Bd. 18, Hamburg: Krämer 2012, S. 263-286.
  • Rechte Parteien im Europäischen Parlament und der Beitritt Südosteuropas – eine Gefahr für die europäische Demokratie?, in: Südosteuropa, 2, 2012, S. 193-216.
    Unabhängiger Südsudan, in: WeltTrends, Zeitschrift für Internationale Politik, 79, Juli/August 2011, S. 15-19.
  • Der Sudan ist tot – es lebe der Sudan. Die Zukunft des Föderalismus im Herzen Afrikas, in: Jahrbuch des Föderalismus 2011, herausgegeben vom Europäischen Zentrum für Föderalismusforschung, Tübingen, Baden-Baden: Nomos 2011, S. 351-362.
  • Security in Africa: a Fatal Contradiction? The role of international organizations in regional conflicts, in: Christoph Schuck (Hrsg.), Security in a Changing Global Environment: Challenging the Human Security Approach, Baden-Baden: Nomos 2011, S. 387-409.
  • Russlands simulierter Föderalismus unter Medvedev, in: Osteuropa, 1-2, 2010, S. 15-25. (mit Ksenia Chepikova)
  • The treaty of Lisbon – a Milestone towards a European Democracy?, in: Yonsei Law Journal, Vol. 1, No. 1, 2010, S. 229-253.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang