Steve Biedermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Steve Biedermann
wiss. Mitarbeiter
Mitarbeiterbild Steve Biedermann
Raum 437
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Zur Person Eintrag erweitern

Vita

  • Seit 04/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 09/2021 – 02/2022: Visiting Fellow, Institut Barcelona d'Estudis Internacionals (IBEI)
  • 10/2016 – 03/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur für Internationale Organisationen, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 10/2012 – 09/202016: Master of Arts mit dem Schwerpunkt Internationale Organisationen und Globalisierung, Friedrich-Schiller-Universität Jena und University of Southern Denmark
  • 10/2009 – 09/2012: Bachelor of Arts in Politikwissenschaft und Wirtschaftswissenschaften, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Lehrveranstaltungen

  • SoSe 2021: Internationale Organisationen: Instrumente, Arenen oder Akteure? (BA-Seminar)
  • SoSe 2021: Introduction to Methods of Political Science (MA Seminar, 2 Sitzungen zu Prozessanalysen)
  • WiSe 2020: Deutschlands Ansatz zu UN-Friedensoperationen (MA-Seminar mit Exkursion)
  • SoSe 2020: Internationale Organisationen in den IB: Instrumente, Arenen oder Akteure? (BA-Seminar)
  • WiSe 2019: Deutschlands Ansatz zu internationalen Organisationen: Zwischen Formalität und Informalität (MA-Seminar)
  • SoSe 2019: University General Assembly (BA-Seminar)
  • WiSe 2018: UN-Friedenssicherung in der Praxis (MA-Seminar zusammen mit Dr. Manuela Scheuermann)
  • WiSe 2018: Die Krise der liberalen Weltordnung: Das Ende des multilateralen Systems? (MA-Seminar)
  • SoSe 2018: University General Assembly (BA-Seminar)
  • WiSe 2017: Globalisierung & Global Governance: Prozesse, Akteure und Herausforderungen (MA-Seminar)
  • SoSe 2017: University General Assembly (BA-Seminar)
  • WiSe 2016: Expertengruppen in den Internationalen Beziehungen (MA-Seminar)

Weitere Aktivitäten

  • Seit 06/2021 Vertreter des Akademischen Mittelbaus, Institut für Politikwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Seit 03/2020 Stellvertretender Sprecher der Early Career Gruppe „Internationale Beziehungen“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
  • Seit 05/2019 Vorstandsmitglied des Landesverbands “Mitteldeutschland” der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)
  • Seit 03/2020 Stellvertretender Sprecher der Early Career Gruppe „Internationale Beziehungen“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
  • Seit 05/2019 Vorstandsmitglied des Landesverbands “Mitteldeutschland” der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)
  • Seit 04/2018 Mitglied des Arbeitskreises “UN-Reform” der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)
Forschungsschwerpunkte Eintrag erweitern
  • Formale und informelle internationale Organisationen
  • Globales und internationales Regieren
  • Internationale Ordnung(en)
  • Friedens- und Konfliktforschung
  • Theorien der Internationalen Beziehungen
  • Forschungsdesign und (qualitative) Methoden

Promotionsprojekt: Warum agieren Staaten im Rahmen von informellen internationalen Regierungsorganisationen? (Arbeitstitel)

Im Rahmen meines Promotionsprojekts gehe ich der Frage nach, warum sich Staaten dazu entscheiden, durch informelle internationale Regierungsorganisationen zu agieren. Ausgehend von einer Kritik der rational-funktionalistischen Perspektive, die häufig dazu genutzt wird, um die (vermehrte) Gründung sowie den Nutzen informeller Organisationen zu erklären, werden im Rahmen einer Kongruenzanalyse verschiedene theoretische Perspektiven eingesetzt (u.a. Neo-Realismus, Neoliberaler und Historischer Institutionalismus sowie Sozialkonstruktivismus), um die Ursachen für die Entstehung informeller Organisationen umfassend zu analysieren. In der wissenschaftlichen Debatte wurden diese Organisationen bislang weitestgehend vernachlässigt, obwohl sie vermehrt auftreten und in nahezu Politikfeldern aktiv sind. Das Projekt umfasst zudem eine umfassende Konzeptualisierung von Informalität und informellen Organisationen und bietet anhand einer selbst erarbeiteten Datenbank einen empirischen Überblick über den Untersuchungsgegenstand.

Publikationen Eintrag erweitern

Publikationen

Konferenzen und Workshops

  • 09/2021 – The European Union’s Approach to Informal International Governmental Organizations: Towards a (Dys-)Functional Partnership?, 28th Academic Convention of the German Political Science Association (GPSA), virtual event
  • 05/2021 – The European Union’s Approach to Informal International Governmental Organizations: Towards a (Dys-)Functional Partnership?, European Union in International Affairs (EUIA) Conference, virtual event
  • 08/2020 – Informal Intergovernmental Organizations: Conceptual Foundations and Empirical Overview, General Conference, European Consortium for Political Research (ECPR), virtual event
  • 03/2020 – Informelle internationale Regierungsorganisationen, informelles Regieren und die Informalisierung der internationalen Politik, 14th Early Career Conference on International Relations of the German Political Science Association (GPSA), Tutzing