Praxis und Transfer

Übersicht zu Aktivitäten im Bereich Wissenschaftstransfer

Der Lehrstuhl in den Medien (Auswahl aktueller Beiträge)

Prof. Dr. Marion Reiser

  • Der Mitteldeutsche Rundfunk berichtete am 13.04.2021 im Thüringen Journal über den neu erschienen Thüringen-Monitor 2020. Das zweiminütige Video, das ein Interview mit Frau Prof. Dr. Marion Reiser beinhaltet, kann unter folgendem Link angesehen werden: MDR Thüringen Journal - Thüringer sorgen sich um Wirtschaft und Zusammenhalt.
  • Am 31. März 2021 berichtete die FAZ im Artikel "Die Quote der Quote" [pdf, 525 kb] über die Ergebnisse der von Marion Reiser und Hilde Coffé (University of Bath) vorglegten Studie zur Frage "Unterstützen die Bürger*innen die Einführung von Quoten und anderen Gleichstellungsmaßnahmen in Deutschland?"
  • Die FAZ berichtete am 28. Oktober 2020 im Artikel "Position ist Mist" von Günter Platzdasch über eine Fachtagung zur Geschichte der SPD-Fraktion, welche Ende September von der Friedrich-Ebert-Stiftung organisiert wurde. Referiert wird dabei auch der Beitrag von Marion Reiser zu Sozialprofil und Rekrutierung in der SPD im Wandel.
  • Die FAZ berichtete am 11.März 2020 über die von Prof. Dr. Marion Reiser in ihrer Funktion als Sprecherin der Sektion Regieren der DVPW in Jena mitorganisierte Tagung zu "30 Jahre Deutsche Einheit – Regieren in der Bundesrepublik Deutschland". Quelle: Günter Platzdasch in der FAZ: Emotionen in der Demokratie: Ist Deutschland noch regierbar?
  • Die THÜRINGER ALLGEMEINE schreibt anlässlich des Jubiläums über den Stand der Deutschen Einheit. Der Beitrag basiert auch auf einem Interview mit Prof. Dr. Marion Reiser (LINK).
  • Der MRD sendete am 20. April 2020 ein Interview mit Prof. Dr. Marion Reiser zum Thema "20 Jahre nach Erfurter Anschlag – Antisemitismus bleibt".
  • Die Süddeutsche Zeitung referiert in ihrem Beitrag "Was da schlummert" vom 12. Februar 2020 die Ergebnisse des Thüringen-Monitors 2020 zum Thema rechtsextreme Einstellungen.
  • Der MDR sendete am 11. Dezember 2019 ein Radiointerview mit Prof. Dr. Marion Reiser zum Thema "Sind Abgeordnete wirklich 'nur' ihrem Gewissen verpflichtet?".
  • Der MDR berichtet am 30. November 2019 über die Vorstellung des Thüringen-Monitors 2019 durch Prof. Dr. Marion Reiser (LINK).
  • Der SPIEGEL beschäftigt sich am 10. Mai 2019 mit Kommunalen Wählergemeinschaften. Er referiert im Beitrag "Das ganz banale Wunder von Ratingen" auch über Ergebnisse eines unter Mitwirkung von Prof. Dr. Marion Reiser durchgeführten Forschungsprojekts.
  • Die FAZ berichtet am 24. Februar 2018 über den publizierten Beitrag "Abgehoben und entkoppelt? Abgeordnete zwischen öffentlicher Kritik und Professionalisierungslogik" von Prof. Dr. Marion Reiser unter dem Titel ‚Soziale Systeme: Sozialisation als Entfremdung‘ (André Kieserling).
  • Die Süddeutsche Zeitung berichtet am 14. September 2017 über eine Studie von Prof. Dr. Marion Reiser in einem Beitrag mit dem Titel "Wenn Wahlkampf eine Frage des Geldes ist".
  • Das ZDF berichtet am 7. September 2017 über die Wahlkampffinanzierung in Deutschland mit Bezug auf eine Studie von Prof. Dr. Marion Reiser mit dem Titel "Zeit, Geld, Nerven: Der teure Wahlkampf".
  • Die ARD berichtet am 18. Mai 2017 über die über die Wahlkampffinanzierung in Deutschland mit Bezug auf eine Studie von Prof. Dr. Marion Reiser mit dem Titel "Wahlkampf aus eigener Tasche".
  • Die FAZ beschäftigt sich am 27. April 2017 im Artikel "Der Preis der Macht" mit der innerparteilichen Wahlkampffinanzierung und referiert dabei aus der Studie "Innerparteilicher Wettbewerb bei der Kandidatenaufstellung: Ausmaß, Organisation, Selektionskriterien".

Dr. Jörg Hebenstreit

Gutachten für Institutionen und Organisationen

Prof. Dr. Marion Reiser

Seit 2018: Wissenschaftliche Leiterin des Thüringen-Monitors im Auftrag der Thüringer Staatskanzlei

2020: Gutachterin im Rahmen der Kommission "30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" (Abschlussbericht [pdf, 29 mb])"

2017: Sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission ‚Stärkung der Demokratie‘ des Landtags Sachsen-Anhalt

2015: Sachverständige zum Thema ‚Voraussetzungen und Auswirkungen eines möglichen Freistellungsanspruchs von Kommunalpolitikern‘,Drs. 17/4625, Ausschuss für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport des Bayerischen Landtags.

2012: Sachverständige für das ‚Gesetz zur Stärkung des kommunalen Ehrenamtes und zur Änderung weiterer kommunalverfassungsrechtlicher Vorschriften’, Drs. 15/3398, Kommunalausschuss des Landtags Nordrhein-Westfalen.

2010: Gutachten für die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und die Bürgerschaft Hamburg zum Thema „Einführung von Jugendparlamenten auf der Bezirksebene“ (mit Simone Abendschön)

2009: Gutachten für die Anhörung des Ausschusses für Kommunalpolitik und Verwaltungsstrukturreform des Landtags Nordrhein-Westfalen am 4. März 2009, Drs. 14/7452: ‚Kommunales ehrenamtliches Engagement muss attraktiv bleiben – Freistellungsregeln an Arbeitswelt anpassen‘.

2007: Sachverständige Stellungnahme für die mündliche Verhandlung vor dem Zweiten Senat des Bundesverfassungsgerichts am 28. November 2007 im Verfahren 2 BvK 1/07: Prüfung der Rechtfertigung einer Fünf-Prozent-Sperrklausel bei Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein (mit Everhard Holtmann und Tobias Jaeck).