Master Political Studies and Governance

Der Studiengang richtet sich an im Ausland Graduierte, die sich im Rahmen eines einjährigen Programms einen fachspezifischen und forschungsorientierten Zugang zur deutschen Wissenschaftskultur verschaffen oder diesen vertiefen möchten. Er vermittelt umfassende Kenntnisse über Theorien, Methoden und Befunde politikwissenschaftlicher Forschung und zielt auf die Ausbildung zentraler Forschungskompetenzen.

Studienbewerber sollten über einen ersten überdurchschnittlichen Hochschulabschluss einer ausländischen Hochschule verfügen (entsprechend einem Bachelorabschluss mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 240 Leistungspunkten).

Das Erststudium sollte in einem fachlichen Zusammenhang mit dem Masterstudium stehen und vorzugsweise einer politikwissenschaftlichen Fachrichtung zugeordnet werden können. Gegebenenfalls können aber auch andere, etwa philosophische, sozial-, geschichts-, rechts-, regional- oder kulturwissenschaftliche Studienabschlüsse als gleichwertige Voraussetzung anerkannt werden, sofern ausreichende Bezüge zur Politikwissenschaft sowie entsprechendes Grundlagenwissen und methodische Kenntnisse erkennbar werden.

Mit der Bewerbung sind ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift nachzuweisen. Sie sind durch das erfolgreiche Absolvieren der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) zu belegen.

Weitere Informationen:

* Im eingestellten Modulkatalog können kurzfristige Änderungen ggf. nicht berücksichtigt sein. Konsultieren daher bitte immer zusätzlich die korrespondierenden Modulbeschreibungen bei Friedolin, da diese immer zuerst aktualisiert werden.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang