Prof. Dr. Christian Kreuder-Sonnen

Juniorprofessor für Politikwissenschaft
Christian Kreuder-Sonnen, Prof. Dr.
Juniorprofessor
Mitarbeiterbild Christian Kreuder-Sonnen
Telefon
+49 3641 9-45406
Fax
+49 3641 9-45494
Raum 449/50
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Information

Prof. Kreuder-Sonnen ist vom 1. Oktober 2019 bis zum 29. Februar 2020 für einen Forschungsaufenthalt an der Universität Harvard beurlaubt. In dieser Zeit findet keine Sprechstunde statt. Herr Kreuder-Sonnen ist jedoch per E-Mail erreichbar.

Hinweis für Master-AbsolventInnen:
Master-AbsolventInnen, die im Sommersemester 2020 im Bereich Internationale Organisationen ihre Abschlussarbeit schreiben wollen, sind angehalten, sich bis spätestens zum 30. Januar 2020 mit einem Themenvorschlag an Herrn Kreuder-Sonnen zu wenden. Voraussetzung für die Übernahme der Betreuung ist neben der thematischen Passung die Teilnahme an einem geblockten Oberseminar (POL 900) im März 2020 (genaues Datum wird noch bekanntgegeben).

Zur Person Inhalt einblenden

Beruflicher Werdegang

  • Seit 10/2019: Juniorprofessor für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Internationale Organisationen, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 09/2019-02/2020: Visiting Scholar, Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University
  • 04/2017-09/2019: Wissenschaflicher Mitarbeiter, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung Global Governance
    Wissenschaftlicher Koordinator, DFG Forschungsgruppe “Overlapping Spheres of Authority and Interface Conflicts in the Globlal Order (OSAIC)”
  • 04/2016-03/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft, LMU München
  • 10/2015-12/2015: Junior Visiting Scholar, Nuffield College, University of Oxford
  • 10/2012-03/2016: Research Associate, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung Global Governance
  • 10/2011-09/2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Global Governance, Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft, LMU München

Universitäre Ausbildung

  • 10/2016: Promotion zum Dr. phil. (summa cum laude), Freie Universität Berlin
  • 09/2012-09/2015: Promotionsstudium an der Berlin Graduate School for Transnational Studies (BTS)
  • 10/2005-07/2011: Magister Artium (M.A.) Studium in Politikwissenschaft, Recht und Geschichte, LMU München
  • 2008-2009: Erasmus-Studium, Internationale Beziehungen und Völkerrecht, Institut d’Etudes Politiques (Sciences Po) Paris

Stipendien und Auszeichnungen

  • 03/2019: Harvard Merit Fellowship für einen 6-monatigen Forschungsaufenthalt am Minda de Gunzburg Center for European Studies an der Universität Harvard
  • 10/2018: Shortlist, Promotionspreis der Leibniz-Gemeinschaft, Kategorie Geistes- und Sozialwissenschaften
  • 11/2017: Friends of the WZB Award, Auszeichnung für den Artikel „Beyond In-tegration Theory“, erschienen im Journal of Common Market Studies (2016)
  • 10/2015-12/2015: DAAD-Stipendium für Forschungsaufenthalt am Nuffield College, Uni-versität Oxford
  • 2014 & 2015: DAAD-Stipendien zur Teilnahme an internationalen Konferenzen
  • 10/2012-10/2015: Promotionsstipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung für Wissenschafts-förderung
  • 2008-2011: Studienstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

Gutachtertätigkeiten

  • Zeitschriften European Journal of Political Research (EJPR)
  • Global Health Govern-ance (GHG)
  • Global Policy, International Affairs, International Theory (IT)
  • Journal of European Integration (JEI)
  • Journal of European Public Policy (JEPP)
  • Political Studies, Security Dialogue (SD)
  • Swiss Political Science Review (SPSR)
  • West European Politics (WEP)
  • Zeitschrift für Internationale Beziehungen (zib)
  • Verlage Oxford University Press (OUP)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
  • European Consortium of Political Research (ECPR)
  • International Studies Association (ISA)
Forschungsschwerpunkte Inhalt einblenden
  • Demokratie und Konstitutionalismus
  • Global Governance
  • Internationale Institutionen
  • Krisen- und Notstandspolitik
  • Legitimationsprobleme der liberalen internationalen Ordnung
  • Regimekomplexität
  • Völkerrecht und Rechtstheorie
Publikationen Inhalt einblenden

Monografien

  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Emergency Powers of International Organiza-tions. Between Normalization and Containment,” Oxford: Oxford University Press, 2019.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Der Globale Ausnahmezustand. Carl Schmitt und die Anti-Terror-Politik des UN Sicherheitsrates,” Baden-Baden: Nomos (Inter-nationale Beziehungen 18), 2012.

Artikel in begutachteten Zeitschriften

  • Kreuder-Sonnen, Christian: “International authority and the emergency prob-lematique. IO empowerment through crises.” International Theory 11(2): 182-210, 2019.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “China vs. WHO: A Behavioural Norm Conflict Over Sovereignty and Global Health Security in the SARS crisis.” Internation-al Affairs 95(3): 535-552, 2019.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Political Secrecy as Crisis Management and Cri-sis Exploitation. Active and Reactive Secrecy in European Crisis Politics,” West European Politics 41(4): 958-980, 2018.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “An Authoritarian Turn in Europe and European Studies?” Journal of European Public Policy 25(3), 452-464, 2018.
  • Joerges, Christian and Kreuder-Sonnen, Christian: “European Studies and the European Crisis: Legal and Political Science Between Critique and Compla-cency,” European Law Journal 23(1-2), 118-139, 2017.
  • Kreuder-Sonnen, Christian and Zangl, Bernhard: “Varieties of contested multi-lateralism: positive and negative consequences for the constitutionalization of multilateral institutions,” Global Constitutionalism 5(3), 327-343, 2016.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Beyond integration theory: the (anti-)constitutional dimension of European crisis governance,” Journal of Common Market Studies 54(6), 1350-1366, 2016.
  • Kreuder-Sonnen, Christian and Zangl, Bernhard: “Which Post-Westphalia? International organizations between constitutionalism and authoritarianism,” European Journal of International Relations 21(3), 568-594, 2015.
  • Hanrieder, Tine and Kreuder-Sonnen, Christian: “WHO decides on the excep-tion? Securitization and emergency governance in global health,” Security Dia-logue 45(4), 331-348, 2014.

Aktuell in Begutachtung

  • Conditional accept: Kreuder-Sonnen, Christian and Zürn, Michael: “After Fragmentation: Norm Collisions, Interface Conflicts, and Conflict Management.” Introduction to a Special Issue in Global Constitutionalism.
  • Ausstehend: Kreuder-Sonnen, Christian and Rittberger, Berthold: “The LIOn’s Share. How the Liberal International Order Contributes to Its Own Legitimacy Cri-sis.”
    Kreuder-Sonnen, Christian and Zangl, Bernhard: “Das ungelöste Demokra-tieversprechen der Politisierung internationaler Autorität.“

Beiträge in Sammelbänden

  • Wisken, Lea and Kreuder-Sonnen, Christian: “Norm collisions in the regime complex for ocean governance: power or legitimacy?” In Seline Trevisanut (Hrsg.): Regime Interaction in Ocean Governance. Leiden: Brill, 2020 (i.E.).
  • Kreuder-Sonnen, Christian: „Die Entgrenzung des Ausnahmezustands: Globale Krisen, internationale Organisationen und dauerhafte Ermächtigung.“ In Rüdiger Voigt (Hrsg.): Ausnahmezustand. Carl Schmitts Lehre von der kommissa-rischen Diktatur. 2. Aufl. Baden-Baden: Nomos, 2019 (i.E.).
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Global Exceptionalism and the Euro-Crisis: Schmittian Challenges to Conflicts-Law Constitutionalism.” In Christian Joerges, Carola Glinski (Hrsg.): The European Crisis and the Transformation of Transnational Governance: Authoritarian Managerialism versus Democratic Governance. Oxford: Hart Publishing, 71-82, 2014.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Die Entgrenzung des Ausnahmezustands: global und permanent?” In Rüdiger Voigt (Hrsg.): Ausnahmezustand. Carl Schmitts Lehre von der kommissarischen Diktatur. Staatsverständnisse, Bd. 57. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 163-184, 2013.
  • Hanrieder, Tine/Kreuder-Sonnen, Christian: “Souverän durch die Krise: Über-forderte Staaten und die (Selbst-)Ermächtigung der WHO.” In Christopher Daase/Stefan Engert/Julian Junk (Hrsg.), Verunsicherte Gesellschaft - Über-forderter Staat. Zum Wandel der Sicherheitskultur. Frankfurt/New York: Campus, 169-186, 2013.

Diskussionspapiere, Policy Papers, Blogposts (Auswahl)

  • Zürn, Michael; Faude, Benjamin & Kreuder-Sonnen, Christian: “Overlapping Spheres of Authority and Interface Conflicts in the Global Order. Introducing a DFG Research Group.” WZB Discussion Paper SP IV 2018-103, Berlin: WZB, 2018.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Is Europe’s democracy problem spiraling out of control?” Orders Beyond Borders blog post, 2018, URL: https://ordersbeyondborders.blog.wzb.eu/2018/03/01/is-europes-democracy-problem-spiraling-out-of-control/
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Europas doppeltes Demokratieproblem. Defizite von EU und Mitgliedstaaten verstärken sich gegenseitig.” WZB-Mitteilungen 160, Berlin: WZB, 13-16, 2018.
  • Kreuder-Sonnen, Christian: “Der lange Schatten des Notstands,” Vereinte Nationen 4/17, 159-163, 2017.
  • Hanrieder, Tine and Kreuder-Sonnen, Christian: “Institutional change through crisis. Will Ebola Spur Reform of the Global Health Architecture?” WZB-Report 2015, Berlin: WZB, 57-60, 2015.
  • Kreuder-Sonnen, Christian and Zangl, Bernhard: “Traits of Authoritarianism in Global Governance,” LawLog blog post, 2015, URL: https://lawlog.blog.wzb.eu/2015/10/09/traits-of-authoritarianism-in-global-governance/
  • Hanrieder, Tine and Kreuder-Sonnen, Christian: “The WHO’s new emergency powers – from SARS to Ebola,” Völkerrechtsblog post, 2014, URL: https://voelkerrechtsblog.org/the-whos-new-emergency-powers-from-sars-to-ebola/

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang