Dr. Jörg Hebenstreit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Jörg Hebenstreit, Dr.
wiss. Mitarbeiter
Mitarbeiterbild Jörg Hebenstreit
Sprechzeiten:
Mittwoch, 13:45-14:45 Uhr
Raum 432
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Zur Person Inhalt einblenden

Vita/Akademische Laufbahn

Studium

  • 10/10–09/13 Masterstudium der Politikwissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 10/07–09/10 Bachelorstudium der Politikwissenschaft (KF) und Interkulturellen Wirtschaftskommunikation (EF) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Studienbegleitende Tätigkeiten

  • 01/12–09/13 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte, Prof. Dr. Michael Dreyer
  • 09/12 Summer School Political Theory and Intellectual History am University College London (UCL), Vereinigtes Königreich
  • 06/12–08/12 Praktikum bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Forschungsgruppe 4 (Amerika, Fokus: USA), Berlin-Wilmersdorf
  • 10/11–12/11 Tutor am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte, Prof. Dr. Michael Dreyer
  • 04/11–07/11 Tutor am Lehrstuhl für Internationale Organisationen und Globalisierung, Prof. Dr. Manuel Fröhlich
  • 10/10–12/10 Tutor am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte, Prof. Dr. Michael Dreyer
  • 10/09–01/11 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Internationales Management, Prof. Dr. Andreas Bausch

Auszeichnungen

  • 12/2014 "Best Paper Award" auf der Conference for eDemocracy and Open Government, Hong Kong, Hong Kong S.A.R.
  • 06/2014 Examenspreis des Fördervereins des Instituts für Politikwissenschaft
  • 11/2013 1. Preis beim Ideenwettbewerb "Internet und Demokratie" von Microsoft Deutschland, Preisgeld: 5.000 € (Pressemeldung der FSU)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)
Forschungsschwerpunkte Inhalt einblenden
  • Politisches System der USA (insb. Wahlkampffinanzierung)
  • Internet und Demokratie / Digital Democracy
  • Empirische Demokratieforschung und Demokratietheorien
  • Quantiative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Korruptionsforschung

Promotionsvorhaben:

  • Arbeitstitel: „Election or Auction. Wahlkampffinanzierung und Demokratie in den USA nach Citizens United
  • Abstract: Mit dem Urteil Citizens United v. Federal Election Commission hat der Supreme Court der USA im Januar 2010 die Schleusen für unbegrenzte Wahlkampfspenden von Unternehmen, Banken und Einzelpersonen geöffnet. Jene Zuwendungen können zwar nicht direkt an Kandidaten, wohl aber an ihnen nahestehende Super Political Action Committees (kurz: Super PACs) transferiert werden. Die auch schon vor 2010 hohen Wahlkampfkosten steigerten sich seitdem um mitunter exponentielle Faktoren. Im Rahmen der Dissertation soll mit Hilfe quantitativ-statistischer Verfahren einerseits der Frage nachgegangen werden, welchen Einfluss die Variable „Geld“ mit Blick auf den Wahlausgang besitzt, sowie andererseits die generellen Auswirkungen auf den politischen Prozess thematisiert werden. Lassen sich neben dem elektoralen Prozess also auch Auswirkungen auf die Rekrutierung politischen Personals, das sogenannte „permanent campaigning“, die Wahlbeteiligung, die Polarisierung, den legislativen Prozess, u.v.m. feststellen? Neben diesem rein empirischen Zugang sollen im Lichte der Politischen Theorie aber auch grundlegende Fragen nach Gerechtigkeit, Gleichheit, Transparenz und dem Vertrauen in politische Prozesse und Institutionen beantwortet werden.
  • Erstbetreuer: Prof. Dr. Michael Dreyer (Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Zweitbetreuer: Prof. Dr. Christian Lammert (Freie Universität Berlin)
Publikationen Inhalt einblenden

Veröffentlichungen

  • Does Money Matter? Wahlkampffinanzierung und die US-Präsidentschaftswahlen 2016, in: Gellner, Winand/ Oswald, Michael (Hrsg.), Die gespaltenen Staaten von Amerika. Die Wahl Donald Trumps und die Folgen für Politik und Gesellschaft, Wiesbaden 2016, S. 99-122.
  • Wahlkampffinanzierung seit 2008: The Rise of Big Money, in: Gellner, Winand/ Horst, Patrick (Hrsg.), Die USA am Ende der Präsidentschaft Barack Obamas, Wiesbaden 2016, S. 85-107.
  • Typologie demokratischer Systeme (zusammen mit Oliver W. Lembcke), in: Lembcke, Oliver W./ Ritzi, Claudia/ Schaal, Gary S. (Hrsg.): Zeitgenössische Demokratietheorie, Band 2: Empirische Demokratietheorien, Wiesbaden 2016, S. 365-395.
  • Citizens United und die Wahlen, in: Dreyer, Michael/ Enders, Matthias/ Tönnesmann, Wolfgang, Barack Obama. Bilanz der ersten Amtszeit (im Erscheinen).
  • Progressivismus als historische Bewegung und aktuelle Politik in den USA – Eine Einführung, in: Dreyer et al. (Hrsg.), Always on the Defensive. Progressive Bewegung und Progressive Politik in den USA in der Ära Obama, Trier 2015, S. i-v. (zusammen mit Michael Dreyer/ Matthias Enders/ Markus Lang & Werner Kremp)
  • Michael Dreyer, Jörg Hebenstreit, Werner Kremp, Markus Lang (Hrsg.), Always on the Defensive? Progressive Bewegung und Progressive Politik in den USA, Trier 2015.
  • Cyberbalkanization, The Local Fragmentation of the Global Village?, in: Parycek, Peter/ Sachs, Michael/ Skoric, Marko M., CeDEM Asia 2014. Proceedings of the International Conference for E-Democracy and Open Government, Krems 2014, S. 15-28.
  • Toward A Citizen-Based European Online Integration?, in: Balthasar, Alexander/ Hansen, Hendrik/ Balázs Kőnig/ Müller-Török, Robert/ Pichler, Johannes (Hrsg.), eGovernment. Driver or Stumbling Block for European Integration, Wien 2014, S. 87-102.
  • seit 05/2014: Regelmäßige Rezensionstätigkeit für das politik-wissenschaftliche Rezensionsportal „www.pw-portal.de“ in den Bereichen Empirische Demokratie- und Wahlforschung, Politische Systemlehre sowie Politische Theorie und Ideengeschichte.
  • Verschiedene Parteiprofile für die Bundeszentrale für politische Bildung:

Vorträge

  • 03.02.2017 „Does Money Matter? Wahlkampffinanzierung und die US-Präsidentschaftswahlen 2016“, Vortrag auf der Tagung „Die USA nach den Wahlen“, Universität Passau
  • 24.01.2017 „Wahlkampffinanzierung in den USA“, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Das politische System der USA“ (Prof. Dr. Michael Dreyer), Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 12.11.2016 „The Translation of Economic into Political Inequality. A Campaign Finance Case Study”, Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien, Sektion Politikwissenschaft, Konferenzthema: „Balancing the Scales: The United States in an Age of Inequality“, John-F.-Kennedy-Institut, Freie Universität Berlin
  • 10.11.2016 Analyse der Präsidentschaftswahl, Inputvortrag zum Thema Versagen der Demoskopie und der Rolle des Geldes im US-amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf mit anschließender Podiumsdiskussion, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 30.11.2015 „The German Legislative Process“, Inputvortrag für Gaststudier-ende der Nationalen Universität Kiew-Mohyla-Akademie, Fried-rich-Schiller-Universität Jena
    25.04.2015 "Cyberbalkanisierung: Zur Fragmentierung der digitalen Öffentlichkeit und deren Folgen", Vortrag auf dem Bürgerformum für Netzpolitik "swap:NETZKULTUR" (Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen-Anhalt), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 23.01.2015 "Wahlkampffinanzierung in den USA seit 2008 – The Rise of Big Money", Vortrag auf der Tagung "Die USA am Ende der Präsidentschaft Obamas – Eine erste Bilanz", Universität Passau
  • 20.01.2015 "Election or Auction. The Influence of Money on U.S. Election Outcomes", Vortrag im Rahmen der ECPR Leuven-Montréal Winter School on Elections and Electoral Voting Behaviour, Katholieke Universiteit Leuven, Leuven/Belgien
    04.12.2014 "Cyberbalkanization. The Local Fragmentation of the Global Village?", Vortrag auf der "Conference for eDemocracy & Open Government", City University Hong Kong, Hong Kong S.A.R
  • 28.11.2014 "Repressive Toleranz 2.0" (zusammen mit Andreas Braune), Vortrag auf der Tagung "Politisches Handeln in digitalen Öffentlichkeiten" am Göttinger Institut für Demokratieforschung, Georg-August-Universität Göttingen
    14.11.2014 Conservative Money? Campaign Financing and Political Bias”, Vortrag auf der "Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien, Sektion Politikwissenschaft – Thema: Conservatism in the United States“, Lambrecht in der Pfalz
  • 07.11.2014 "Cyberbalkanization. The Local Fragmentation of the Global Village?", Vortrag auf der Tagung "Medienwandel – Wandel der Demokratie? Das demokratische Potenzial der Social Media", Österreichische-Akademie der Wissenschaften, Wien, Österreich
  • 08.05.2014 "Toward A Citizen-Based European Online Integration?", Vortrag an der Andrássy-Universität Budapest und der National University of Public Service, Budapest, Ungarn
  • 20.07.2013 "Dick Cheney (2001-2009): The Vice President as the Secret President?", Workshop: The Vice President of the United States, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 05.09.2012 "Adam Smith: A Political Theorist?", Vortrag im Rahmen der "London-Sussex Summer School in Intellectual History", University College London (UCL), London, Vereinigtes Königreich
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang