Dr. Michael Edinger

Permanent Research and Teaching Fellow
Michael Edinger
Telefon
+49 3641 945540
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Zur Person Inhalt einblenden

Vita

  • Studium der Politischen Wissenschaft, Deutschen Philologie, Philosophie und Pädagogik (MA) und der Fächer Sozialwissenschaften und Deutsch (Lehramt Sek. II und Sek. I) an der Universität zu Köln
  • Honorartätigkeit am Institut für Europäische Politik, Bonn
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der FSU Jena; Promotion über die Verfassungsgebungsprozesse in Brandenburg und Thüringen (ausgezeichnet mit dem Parlamentspreis des Thüringer Landtags, 2001)
  • 2001–2010 Projektkoordinator im Sonderforschungsbereich 580, Teilprojekt A3 "Delegationseliten nach dem Systemumbruch"
  • 2010–2011 Vertretung der W3-Professur „Politisches System Deutschlands“ an der Ruhr-Universität Bochum
  • seit 2012 Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der FSU Jena
  • 2017/2018 Fellow im Mercator Science-Policy Fellowship-Programm

Funktionen und Mitgliedschaften; Gutachtertätigkeiten; Medien

  • seit 2018 Program Chair, Research Committee of Legislative Specialists der IPSA
  • 2008-2016 Redaktionsmitglied der Zeitschrift für Parlamentsfragen
  • International Political Science Association:
    • RC 02-Political Elites
    • RC 08-Legislative Specialists
  • European Consortium of Political Research:
    • Standing Group on Parliaments
    • Standing Group on Elites and Political Leadership
    • Standing Group on Central and East European Politics
  • Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft
  • Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen
  • Deutsch-Israelischer Arbeitskreis für den Frieden im Nahen Osten
  • Gutachter u.a. für German Politics, Journal of East European Management Studies, Politics, Politische Vierteljahresschrift, Post Communist Studies and Transition Politics, Zeitschrift für Politikwissenschaft, Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft, European Union Politics.
  • Medien (Auswahl): DIE ZEIT, The European, FAZ, MDR, Stuttgarter Zeitung, WDR
Forschungsschwerpunkte Inhalt einblenden

Vorrangig

  • Parlamentarische Demokratie, Parlamente, Abgeordnete
  • Politische Eliten
  • Politische Kultur, Rechtsextremismus, Populismus

Nachrangig

  • Politische Transformation in Ostdeutschland und Osteuropa
  • Politik und Gesellschaft Israels
Publikationen Inhalt einblenden

Eine vollständige Liste aller Publikationen finden Sie hier [pdf 85KB].

Monografien und Herausgeberschaften (Auswahl)

  • Political Careers in Europe. Career Patterns in Multi-Level Systems. Nomos/Bloomsbury: Baden-Baden 2015. (ed. with S. Jahr)
  • Parliamentary Elites in Central and Eastern Europe. Recruitment and Representation. London / New York: Routledge 2014. (ed. with E. Semenova and H. Best).
  • Politik als Beruf (Politische Vierteljahresschrift – Sonderheft 44). Wiesbaden 2011 (ed. with W.J. Patzelt).
  • Politische Kultur in Ostdeutschland. Die Unterstützung des politischen Systems am Beispiel Thüringens. Frankfurt a.M. etc.: Peter Lang Verlag 2004 (with A. Hallermann).
  • Menschenrechte und Entwicklung. Berlin: Duncker & Humblot 1997 (ed. with K. Dicke und O. Lembcke).

Aufsätze mit Peer-Review-Verfahren (Auswahl)

  • Terrorism Made in Germany. the Case of the NSU. IN J. Kiess / O. Decker / E. Brähler (eds.). German Perspectives on Right-Wing Extremism. Challenges for Comparative Analysis, London / New York: Routledge 2016. 122–144.
  • Springboard or Elephants’ Graveyard: The Position of the European Parliament in the Careers of German MPs. IN M. Edinger / S. Jahr (eds.). Political Careers in Europe. Career Patterns in Multi-Level Systems. Nomos/Bloomsbury: Baden-Baden 2015.
  • 77–108.
  • Elite Formation and Democratic Elitism in Central and Eastern Europe: A Comparative Analysis. IN H. Best / J. Higley (eds.). Democratic Elitism: New Theoretical and Comparative Perspectives, Leiden / Boston: Brill 2010, S. 129–151.
  • The Making of Representative Elites in East Germany: Circulation – Social Profile – Careers. IN H. Best / R. Gebauer / A. Salheiser (eds.). Elites and Social Change. The Socialist and Post-Socialist Experience, Hamburg: Krämer 2009. 133–164.
  • MPs in Post-Communist and Post-Soviet Nations: A Parliamentary Elite in the Making. The Journal of Legislative Studies 13 (2007). 142–163 (with G. Ilonszki).
  • A Critical Juncture? The 2004 European Elections and the Making of a Supranational Elite. The Journal of Legislative Studies 11 (2005). 254–274 (with L. Verzichelli).

Aufsätze ohne Peer-Review-Verfahren (Auswahl)

  • Wider das Establishment. Elitenfeindlichkeit als Markenkern des Populismus. IN M. Fröhlich / O. Lembcke / F. Weber-Stein (eds.) Universitas. Ideen, Individuen und Institutionen in Politik und Wissenschaft (FS für Klaus Dicke). Baden-Baden: Nomos 2019, S. 227-244.
  • Politik als Beruf in der repräsentativen Demokratie. Deutschlands Abgeordnete als Kern einer politischen Klasse? IN C. Meißelbach / J. Lempp / S. Dreischer (eds.). Politikwissenschaft als Beruf. Perspektiven aus Wissenschaft und Politik. Wiesbaden: Springer VS 2018, S. 75-88.
  • Neue Politiker braucht das Land? Attraktivität und Besetzung politischer Ämter. IN Aus Politik und Zeitgeschichte 14-15/2017, S. 4-9.
  • Making Sense of Multi-Level Parliamentary Careers: An Introduction. IN M. Edinger / S. Jahr (eds.). Political Careers in Europe. Career Patterns in Multi-Level Systems. Baden-Baden: Nomos/Bloomsbury 2015, S. 9-25.
  • Patterns of Parliamentary Elite Recruitment in Central and Eastern Europe. A Comparative Analysis IN E. Semenova / M. Edinger / H. Best (eds.). Parliamentary Elites in Central and Eastern Europe. Recruitment and Representation. London / New York: Routledge 2014, S. 284-307(with E. Semenova und H. Best).
  • Politik als Beruf. Zum politischen Führungspersonal in der modernen Demokratie, IN M. Edinger / Werner J. Patzelt (eds.). Politik als Beruf (PVS-Sonderheft 44), Wiesbaden: VS 2011, S. 9-30 (with W.J. Patzelt).
  • Political Elites in the ‚Great Transformation’: Changes and Challenges, in: Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformation (= Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie), Wiesbaden: VS 2010, S. 301-314.
  • Profil eines Berufsstands: Professionalisierung und Karrierelogiken von Abgeordneten im vereinten Deutschland, in: Schöne, Helmar / von Blumenthal, Julia  (Hrsg.): Parlamentarismusforschung in Deutschland. Ergebnisse und Perspektive 40 Jahre nach Erscheinen von Gerhard Löwenbergs Standardwerk zum Deutschen Bundestag, Baden-Baden 2009, S. 177-215.
  • Parteikohäsion und Parteidistanzen. Intrafraktionelle Geschlossenheit und interfraktionelle Unterschiede im Thüringer Landtag, in: Liedhegener, Antonius / Oppelland, Torsten (Hrsg.): Parteiendemokratie in der Bewährung. Festschrift für Karl Schmitt, Baden-Baden 2009, S. 297-316.
  • Wie im Westen, so im Osten? Einheitsbilanz und Demokratiebewertung 15 Jahre nach dem Ende der DDR, IN E. Jesse / E. Sandschneider (Hrsg.): Neues Deutschland. Eine Bilanz der deutschen Wiedervereinigung, Baden-Baden: Nomos 2008, S. 55-82 (with A. Hallermann).
  • Ethnische Minderheiten im Parlament. Repräsentation im osteuropäischen Vergleich. IN Osteuropa 57 (2007) 11, S. 163-175 (with M. Kuklys).
  • Frauen im Parlament: Eroberung einer Männerbastion? Politischer Werdegang, Verbleibschancen und Aufstiegsperspektiven von Parlamentarierinnen im vereinten Deutschland. IN Gesellschaft – Wirtschaft – Politik 54 (2005), S. 29-40 (with C. Holfert).
  • Alte Eliten in einer jungen Demokratie? Elitenzirkulation und Elitenreproduktion unter ostdeutschen Parlamentariern, IN Hans-Joachim Veen (Hg.): Alte Eliten in jungen Demokratien? Wechsel, Wandel und Kontinuität in Mittel- und Osteuropa, Köln / Weimar / Wien: Böhlau 2004, S. 61-92.
  • Verfassungsrechtliches Neuland und die Bewährung der Verfassung in der Praxis. IN Thüringer Landtag (ed.): Zehn Jahre Thüringer Landesverfassung, Weimar 2004,
  • S. 63-84.
  • Nachwehen des premier-parlamentarischen Intermezzos: Die Knessetwahl 2003 vor dem Hintergrund einer gescheiterten Verfassungsreform. IN Zeitschrift für Parlamentsfragen 34 (2003), S. 329-347.
  • Rechtsextremismus in Ostdeutschland. Strukturen und Ursachen rechtsextremer Einstellungen am Beispiel Thüringens. IN Zeitschrift für Parlamentsfragen 32 (2001), S. 588-612 (with A. Hallermann).

Sonstiges (Auswahl)

  • Die Bundesrepublik Deutschland, Erfurt: Landeszentrale für politische Bildung 2019.
  • Mobilisierung gegen das Establishment. Zu einem Wesensmerkmal populistischer Strömungen IN A. Benz (ed.). Populismus als Herausforderung für Wissenschaft und Praxis. Frankfurt 2018 (=MSPFP Science Policy Paper 1) . S. 13-18.
  • Beziehungen und Verhältnis der Generationen in Thüringen. Ergebnisse des Thüringen-Monitors 2010 (mit D. Gerstenhauser und K. Schmitt). Jena 2010.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang