Weiterbildung und Transfer

Die Professur für Didaktik der Politik bietet in den Themenfeldern Planung, Durchführung und Bewertung von Politikunterricht, Demokratiebildung, Schülermitverwaltung, demokratische unterrichts- und Schulentwicklung sowie Umgang mit demokratie- und menschenfeindlichen Tendenzen in Schule und Unterricht auf Nachfrage Weiterbildungen sowie zu aktuellen Themen der politischen Bildung regelmäßige Transferveranstaltungen an.

Regelmäßige Transferveranstaltungen Inhalt einblenden

Politiklehrertag

Projektleitung: Prof. Dr. Michael May, Ilka-Maria Hameister

Förderung: Deutsche Vereinigung für politische Bildung/Landesverband Thüringen (DVPB), Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM), Thüringer Landeszentrale für politische Bildung (LZT)

Laufzeit: jährlich zu Beginn des Schuljahres

Sozialkundelehrerinnen und Sozialkundelehrern, Referendarinnen und Referendaren sowie Studierenden wird die Gelegenheit geboten, an einem Tag Veranstaltungen mit fachdidaktischem und fachwissenschaftlichem Fokus zu besuchen. Im Mittelpunkt des Politiklehrertages stehen insbesondere die unterrichtspraktischen Konsequenzen didaktischer Herausforderungen, Entwicklungen und curricularer Vorgaben.

Jenaer Gespräche zur politischen Bildung

Projektleitung: Prof. Dr. Michael May, Ilka-Maria Hameister

Förderung: Deutsche Vereinigung für politische Bildung/Landesverband Thüringen (DVPB), Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM), Thüringer Landeszentrale für politische Bildung (LZT)

Laufzeit: jährlich in Sommersemester

Das Ziel der Veranstaltungsreihe besteht in der Darstellung und Diskussion aktueller Herausforderungen politischer Bildung in Thüringen. Hierunter fallen beispielsweise aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen, aber auch bildungspolitische Fragen. In jedem Semester findet ein Jenaer Gespräch zur politischen Bildung statt, an der Studierende der FSU, ReferendarInnen und SozialkundelehrerInnen teilnehmen.

Abrufangebote Inhalt einblenden

Folgt in Kürze.

Projekte Inhalt einblenden

Ausbildung der Ausbilder – ein Projekt mit Akteuren aller Phasen der Lehrerbildung

Beteiligte Institutionen: ZLB, Seminarschulverbund Regelschule Westthüringen, Regelschule Wormstedt

Projektleitung: für Sozialkunde Prof. Dr. Michael May, Verena Lutter, Grit Wendler

Förderung: BMBF, Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Laufzeit: 2015-2016

Das Teilprojekt Ausbildung der Ausbilder arrangiert Lernumgebungen, in denen Akteure der Hochschule und der Praxis in der Absicht miteinander arbeiten, die Ausbildung künftiger Lehrpersonen gemeinsam weiterzuentwickeln.

Im Rahmen eines einjährigen berufsbegleitenden Studienangebots arbeiten FachdidaktikerInnen und ErziehungswissenschaftlerInnen aus dem Universitätskontext und Verantwortliche für Ausbildung, fachbegleitende Lehrpersonen und FachleiterInnen aus dem schulischen Kontext gemeinsam an Unterrichtsstunden und Universitätsseminaren.

Die Durchführung des fachspezifischen Trainings soll – so die Erwartung – Lehrpersonen aus der Universität und der Schule dazu befähigen, LehramtsanwärterInnen und Studierende in ihrer Kompetenzentwicklung zu beraten.

Die beteiligten Lehrpersonen sollen in zwei Ausbildungsabschnitten, einer Trainings- und einer Modulphase, in Konzepte der modernen Unterrichtsforschung sowie des Unterrichtsfeedbacks eingeführt werden. Sie gewinnen so Expertise für die kompetente Begleitung des beruflichen Nachwuchses im Praxisraum Schule. Detaillierte Informationen zum Ablauf auf der Projekthomepage.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang