Beratung

Die Professur für Didaktik der Politik bietet in den Themenfeldern Planung, Durchführung und Bewertung von Politikunterricht, Demokratiebildung, Schülermitverwaltung, demokratische unterrichts- und Schulentwicklung sowie Umgang mit demokratie- und menschenfeindlichen Tendenzen in Schule und Unterricht Beratung und Mitwirkung an.

show Content Den Menschen im Blick

Beratene Institution: DEN MENSCHEN IM BLICK - Kompetenzen gegen Rassismus und Diskriminierung in Beruf & Alltag (Projekt)

Beteiligte Institutionen: KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration

Projektleitung: Prof. Dr. Michael May

Team: Janine Patz

Förderung der Beratung: TMBJS

Laufzeit: 2017-2021

Das Projekt Den Menschen im Blick – Kompetenzen gegen Rassismus und Diskriminierung in Beruf & Alltag reagiert auf den gewachsenen Bedarf in vielen Institutionen, Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen zu finden, Menschen vor Rassismus und Diskriminierung zu schützen und menschenfeindliche Aggression in die Schranken zu weisen.

Zentrales Ziel ist es, Grundlagen und praktische Materialien (Bausteine) für Führungskräfte, Mitarbeitende und Multiplikatorinnen bereitzustellen, die fit machen für das Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert. Ausgehend von Forschungsbefunden (Problemanalyse, Gute-Praxis-Sammlung), Praxiserfahrungen (Menschen & Geschichten, Stimmen aus Institutionen, Tipps) und institutionellen Bedarfen (Befragung) werden Fortbildungsmodule sowie Beratungstools (Module für Kompetenz) entwickelt und angeboten.

Die Mitglieder des Teams und Fachbeirats kommen aus Forschung und Bildungspraxis, von NGOs sowie von staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen (Wohlfahrtsverbände, Kirchen, Gewerkschaften, Verwaltungen und Polizei).

show Content Projekt Thüringen 19_19

Beratene Institution: Projekt Thüringen 19_19 (Förderprogramm Demokratisch Handeln)

Beteiligte Institutionen: KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration

Projektleitung: Prof. Dr. Michael May

Team: Janine Patz

Förderung der Beratung: TMBJS, Denk BUNT

Laufzeit: 2012-2016

Der 100. Jahrestag der ersten Demokratie in Deutschland 2019 ist Anlass dafür, die Demokratie-und Menschenrechtsbildung in Thüringen zu stärken. Durch die aktuellen Erkenntnisse über den gegen Vielfalt, Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit gerichteten NSU-Terror, die Gefährdungen der demokratischen Kultur durch den Rechtsextremismus, aber auch in Blick auf die demokratiefeindlichen Einstellungen und Haltungen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in der Mitte der Gesellschaft wird deutlich, dass die Stärkung der demokratischen Zivilgesellschaft und die Förderung demokratischer Werte, Haltungen und Handlungskompetenzen ein wichtiger Schwerpunkt, ja eigentlich der Dreh-und Angelpunkt von Bildungspraxis und Bildungspolitik in der demokratischen Gesellschaft sein müssen.
Das Projekt „Thüringen 19_19“ soll zur Stärkung der Demokratie- und Menschenrechtsbildung beitragen. Insbesondere sollen in den Kindertagesstätten, den Schulen und der außerschulischen Bildung langfristig wirksame und professionell abgesicherte Formen der Demokratie-und Menschenrechtsbildung etabliert werden. Dazu brauchen Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen, pädagogische Einrichtungen und Gedenkstätten systematische Aus-, Fort-und Weiterbildung. Sie benötigen Formen der Entwicklung ihrer Lern- und Schulkultur sowie Unterstützung in Blick auf das Zusammenwirken von schulischer und außerschulischer Bildung. Um dies exemplarisch und öffentlichkeitswirksam umzusetzen, werden bis 2019 in den Feldern des Thüringer Bildungswesens – Kindertagesstätten, Schulen, Einrichtungen außerschulischer Bildung und Gedenkstätten – mindestens je 19 besondere Lernorte der Demokratie- und Menschenrechtsbildung dauerhaft qualifiziert und im Sinne der Programmziele hinreichend entwickelt. Weitere Informationen: Projekthomepage und Thesenpapier

show Content Aktionsplan Demokratiebildung Thüringen

Beratene Institution: TMWWDG

Beteiligte Institutionen: KomRex – Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration

Projektleitung: Prof. Dr. Michael May

Team: Mario Förster

Förderung der Beratung: TMWWDG

Laufzeit: 2012-2016

Gegenwärtig steht die Demokratie vor vielfältigen Herausforderungen: Die demokratische Ordnung einer Gesellschaft ist keine Selbstverständlichkeit. Demokratiebildung ist eine pädagogische Daueraufgabe, so wie Demokratie keine Naturtatsache ist, sondern eine historische Errungenschaft. Mit dem Aktionsplan Demokratiebildung Thüringen wird eine Handlungs- und Entwicklungsstrategie innerhalb des Kompetenzzentrums Rechtsextremismus beschrieben, wie Bildung für Demokratie gestärkt werden kann. Der Aktionsplan Demokratiebildung Thüringen erarbeitet und fördert unter Einbeziehung externer Experten aus Wissenschaft und der Praxis von Kindertagesstätten, Schule und Jugendbildung praktische Vorschläge zur Wirkungsstärkung und -verbreiterung, insbesondere der formalen und non-formalen Bildung in Thüringen und gibt Hinweise für eine adäquate Umsetzung, Konkretisierung und Wirkungsevaluation. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist dabei die Lehrerbildung.