Info

Mit dem ERASMUS+ Programm erhalten Studierende der FSU Jena die Möglichkeit, in einem anderen Land zu studieren und/oder ein Praktikum zu absolvieren und damit ihre fachlichen, sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern. Dabei lernen sie z. B. das akademische System einer anderen Hochschule im Ausland kennen und profitieren von den unterschiedlichen Lehr- und Lernmethoden. Nach Abschluss des ersten Studienjahres bis einschließlich zur Promotion können Studierende für einen Studienaufenthalt zwischen drei und zwölf Monaten an einer ausländischen Gasthochschule gefördert werden.

Dauer und Zeitpunkt

  • Ein oder zwei Semester
  • Der Musterstudienplan sieht einen Auslandsaufenthalt im 5. oder 6. Semester vor. Insbesondere die Vertiefungsmodule können problemlos im Ausland absolviert werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Sie sind in einem Studiengang der FSU Jena eingeschrieben, der zu einem Hochschulabschluss (bis einschl. Promotion) führt.
  • Sie haben mindestens Ihr erstes Studienjahr abgeschlossen.
  • Sie besitzen ausreichende Kenntnisse der Landes- bzw. Arbeitssprache, in der die zu besuchenden Lehrveranstaltungen gehalten werden (i.d.R. B1)

Vorteile von Erasmus

  • keine Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Mobilitätzuschuss, gestaffelt nach Ländergruppen
  • organisatorische und fachliche Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Auslandsstudium durch die FSU, sowie Betreuung durch die Gasthochschule im Ausland
  • Anerkennung der an der Gasthochschule erbrachten Studienleistungen durch das Learning Agreement und das ECTS-Punktesystem
  • Bessere Job- und Karrierechancen
  • Internationale Freundschaften und eine ganze Menge persönlicher Erfahrung!


Das Mobilitätsprogramm PROMOS (Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden) soll mit Stipendien für kürzere Auslandsaufenthalte (bis zu sechs Monate) einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden leisten und deutlich mehr Mobilität ermöglichen. PROMOS ermöglicht den Universitäten, selbst Schwerpunkte bei der Auslandsmobilität zu setzen. Die FSU Jena kann dadurch ihre Konzentration auf ausgewählte Partnerschaften und Regionen legen, welche vor allem in Ost‐ und Südosteuropa, Asien sowie Nord‐ und Lateinamerika liegen, um diese zu intensivieren. Weitere Infos zum Programm finden Sie in dieser Informationsbroschüre.