Junge DGAP Hochschulgruppe

Vorträge, Diskussionsrunden und „Networking“ sind auch jenseits von Vorlesungen und Seminaren ein wichtiger Bestandteil der studentischen Kultur. Um den Diskurs zu außenpolitischen Themen und deren Bedeutung stärker zu fördern, haben wir im November 2014 die Hochschulgruppe „Junge DGAP“ an der Friedrich Schiller Universität Jena gegründet. Demnach verstehen wir uns im Geiste einer weitaus größeren Organisation, nämlich der „Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V“. Jene Organisation, die eines der größten und renommiertesten Netzwerke in Sachen „Auswärtiger Politik“ darstellt, enthält für die jüngeren Mitglieder bis 35 Jahre ein eigenes Forum: Die Junge DGAP.

Gegründet wurde die Junge DGAP 2008 in Berlin und richtet sich seitdem an alle, die ein Interesse an Internationaler Politik haben und nach Möglichkeiten suchen, ihr Wissen und ihre beruflichen sowie geistigen Netzwerke zu erweitern. Dazu gehört unter anderem der unmittelbare Austausch mit erfahrenen Praktikern der Außen- und Weltpolitik. Gelegenheit dazu bieten vor allem die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen.

Gruppenbild DGAP-HSG

Um in unserer Hochschulgruppe mitwirken zu können, müsst ihr jedoch nicht automatisch Mitglied der Jungen DGAP werden. In einem kleineren Rahmen führen wir die Idee der DGAP innerhalb des studentischen Umfeldes fort; wir veranstalten Vorträge und Diskussionsrunden, die wir in enger Kooperation mit der Regionalgruppe Sachsen entwicklen. Informelle Treffen, etwa in Form von Stammtischen, gehören natürlich ebenso zu unserem Repertoire. 

Jeder, der ein Interesse an außenpolitischen Themen mitbringt und auf Grundlage dessen weiterhin nach Foren und Informationsquellen sucht, darf sich von uns angesprochen fühlen und wird herzlichst aufgenommen.

Bei Rückfragen zu der JDGAP Hochschulgruppe oder der DGAP im Allgemeinen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Mit den besten Grüßen

Tim Bausch

Vorsitzender der Jungen DGAP Hochschulgruppe an der FSU Jena

Kontakt:
Email:  
Mobil: 01728221604