Jenaer Forschungs- und Arbeitsgruppe Hermeneutische Politikdidaktik (fortlaufend)

Jenaer Forschungs- und Arbeitsgruppe Hermeneutische Politikdidaktik

Leitung: Prof. em. Dr. Carl Deichmann, Friedrich-Schiller-Universität Jena & Dr. Marc Partetzke, Universität Bremen

Orientiert an der sozialwissenschaftlichen Hermeneutik, beschäftigt sich die Gruppe mit Forschungsarbeiten aus dem Bereich der hermeneutischen Politikdidaktik. (Nachwuchs-)Wissenschaftler/-innen, Politiklehrer/-innen, Referendarinnen/Referendare sowie Dozent(inn)en aus der außerschulischen politischen Bildung führen qualitative Unterrichtsforschung durch, interpretieren empirisches Datenmaterial und diskutieren aktuelle gesellschaftliche Diskurse hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Theorie und Praxis der politischen Bildung. Die Forschungsergebnisse sollen die universitäre Lehre in der Politikdidaktik, die Lehrer/-innenausbildung sowie die Praxis der politischen Bildung positiv beeinflussen und dadurch verbessern. Sie finden ihren Niederschlag in wissenschaftlichen Publikationen, Unterrichtsmodellen und in Materialien für die politische Bildung.

Die Teilnehmer/-innen der Jenaer Forschungsgruppe Hermeneutische Politikdidaktik beschäftigen sich mit den Zielen der politischen Bildung unter fachdidaktischen und unterrichtspraktischen Gesichtspunkten. Dabei werden besonders Ergebnisse der qualitativen Unterrichtsforschung berücksichtigt.