Lehrstuhlinhaber

Biermann, Rafael Prof. Dr. Prof. Dr. Rafael Biermann  

Forschungsschwerpunkte

Security Governance in Europa, bes. Balkan und post-sowjetischer Raum

Innerstaatliche, bes. ethnische Konflikte und Sezession

Internationale Konfliktbearbeitung, bes. Prävention, Mediation, Sanktionen, Intervention und Versöhnung

Internationale Regierungsorganisationen, bes. inter-organisationelle Beziehungen

Außenpolitik Deutschlands und der EU

Sekretariat

    Bitte beachten Sie, dass der Lehrstuhl eine eigene umfassende Webpräsenz betreibt, auf der zahlreiche Neuigkeiten und Informationen zu Forschungsprojekten, Seminaren und Doktoranden zu finden sind. 

Hier geht es zur lehrstuhleigenen Homepage

Jana Thierbach Carl-Zeiss-Str. 3
07743 Jena
Raum 436
   
Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 10-12 Uhr    
Telefon: +49 3641 9 45410    
Fax: +49 3641 9 45412    
E-Mail:    

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Carolina Rehrmann, M.A.

Matthias Schulze,M.A.

Sven Morgen, M.A.

Felix Schimansky-Geier, M.A., Projektkoordinator und DAAD-Tutor für “Deutschland- und Europastudien”an der Kiewer Mohyla-Akademie (NaUKMA)

Studentische und Wissenschaftliche Hilfskräfte

Helena Falk

Katrin Pakizer

Thea-Marie Schatz

Michael Stürmer

Profil des Lehrstuhls

Unser Lehrstuhl forscht v.a. zur Friedens- und Konfliktforschung und zu internationalen Organisationen. In der Lehre versuchen wir die ganze Breite des Fachs abzudecken. Regionaler Fokus ist das östliche Europa; mit der Ukraine unterhalten wir seit 2006 eine intensive Partnerschaft. 

Unser Ansatz verbindet fünf Leitmotive: theoriegeleitetes Arbeiten, das problemorientiert Theorien zur Erklärung von Strukturen, Akteuren und Prozessen der internationalen Beziehungen heranzieht; Streben nach substanzieller empirischer Analyse; ausgeprägte Interdisziplinarität, die eng mit Nachbarfächern wie Geschichte, Psychologie, Soziologie und Völkerrecht zusammenarbeitet und deren Erkenntnisse nutzt; Praxisrelevanz, um unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse für Politik und Gesellschaft fruchtbar zu machen; und das Bemühen um partizipative und innovative Lehre, durch Lehrformate wie Simulationen, Lektürekurse, Exkursionen oder Doktorandenworkshops. Unser Motto lautet

„Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.” (Alexander Graham Bell)

Detailliertere Informationen finden Sie auf der lehrstuhleigenen Homepage.